Vita

BERUFLICHER WERDEGANG

1989-1991 Ausbildung zur Physiotherapeutin

2002-2007 Ostheopathie-Ausbildung am College Sutherland

2008 Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde-Heilpraktikerin

 

WEITERBILDUNGEN

Vierjährige Weiterbildung 2006-2010: „Biomechanische, biokinetische und biodynamische Aspekte in der osteopathischen Wissenschaft“

 

Pädiatrische Weiterbildungen 2012-2015: Osteopathie bei Kindern

 

DIVERSE FORTBILDUNGEN ZUM THEMA:

  • Trauma in der Osteopathie
  • Embryologie in der Osteopathie

   

MITGLIEDSCHAFTEN

Mitglied im Verband der Osteopathen Deutschland e.V. 

www.osteopathie.de

Mitglied im Forum für Kinderosteopathie Rhein-Main e.V.

www.forum-fuer-kinderosteopathie.de

Bernadett Meyer Heilpraktikerin Osteopathie

OSTEOPATHIE

GESCHICHTE

 

Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte der amerikanische Arzt Dr. Andrew Taylor Still die Prinzipien der Osteopathie. Seit jener Zeit
hat sich die Osteopathie kontinuierlich weiterentwickelt, in den USA, ebenso wie in Europa und anderen Teilen der Welt.

 

Die Osteopathie ist eine angewandte Naturwissenschaft und basiert auf Kenntnissen aus der Anatomie, Physiologie, Embryologie und
anderer wissenschaftlichen Bereichen. Die Philosophie der Osteopathie stützt sich unter anderem auf folgende Grundprinzipien:

 

  • Der Körper ist eine Einheit. Die Osteopathie betrachtet den Menschen in seiner Gesamtheit aus Körper, Geist und Seele sowie
    in der Beziehung zu seiner Umgebung.
  • Der Körper trägt Heilungskräfte in sich, die der Selbstregulation und Gesunderhaltung dienen.
  • Die Struktur steht in Verbindung zur Funktion. Unser Organismus besteht aus unzähligen Strukturen, die alle direkt oder indirekt
    durch Faszien (feine Bindegewebshüllen) miteinander verbunden sind. Bewegungseinschränkungen in einem Bereich des Organismus
    beeinflussen auch die Beweglichkeit und Funktionalität in einem anderen Bereich des Körpers und lösen dort Beschwerden aus.

 

Die Prinzipien der Osteopathie beziehen sich darauf, dass Bewegung ein Ausdruck des Lebens ist, Leben sich in Bewegung und Mobilität ausdrückt.

 

 

DER ANSATZ DER OSTEOPATHIE

 

Krankheiten und Unfälle führen zu Bewegungseinschränkungen im menschlichen Organismus. Der Organismus reagiert zunächst mit Anpassung
und Kompensation. Ist jedoch keine angemessene und ausreichende Selbstregulierung des Körpers mehr möglich, entstehen Bewegungs- und Funktionsstörungen.

 

Mit Hilfe spezifischer Behandlungsmethoden kann ein Osteopath die Bewegungseinschränkungen auffinden und versuchen, sie zu korrigieren,
um die natürliche Balance wieder herzustellen und die Selbstheilungskräfte des Patienten zu aktivieren.

Fühlen, Tasten, Hand

behandlung

 

Eine Behandlung beginnt mit einem ausführlichen Anamnesegespräch, in dem der/die Patient/in dem Osteopathen aktuelle Beschwerden, erlittene Krankheiten, Unfälle, Operationen und gegebenenfalls seine derzeitigen Lebensumstände – emotionale Belastungen – mitteilt.

 

Mit Hilfe dieser Angaben und zusätzlicher Informationen aus mitgebrachten klinischen Untersuchungsbefunden aus medizinischen Fachbereichen ergeben sich erste Hinweise auf mögliche Ursachen der Beschwerden und Ansätze für eine Behandlung.

 

Bei der anschließenden Untersuchung benutzt der Osteopath das Tastvermögen seiner Hände als Untersuchungsmittel,
um bestehende Bewegungseinschränkungen und Fehlfunktionen in den Geweben aufzuspüren.

 

Eine osteopathische Behandlung dauert bis zu 60 Minuten. Die Behandlungszeit und Häufigkeit richtet sich individuell
nach dem Beschwerdebild des Patienten.

 

Die Osteopathie ist eine altersunabhängige Therapie, die für Menschen aller Altersstufen - vom Neugeborenen
bis hin ins hohe Alter - und Schwangere geeignet ist.

 

Bevor eine osteopathische Behandlung begonnen wird, ist es manchmal ratsam, eine eingehende schulmedizinische Diagnostik voranzustellen. Die Osteopathie ergänzt in vielen Fällen die klassische Schulmedizin, ersetzt diese jedoch nicht.

Behandlung von Erwachsenen, aber auch Kindern

einblicke Praxis

Praxisräume Bernadett Meyer
Praxisräume Bernadett Meyer

kontakt

Praxis für Osteopathie

 Bernadett Meyer, Heilpraktikerin

 Hauptstraße 97

 67583 Guntersblum

 

Tel: 06133 50 95 27

Termine bitte nur nach telefonischer Vereinbarung.

 

Private Praxis für Gesundheitsförderung Bernadett Meyer Heilpraktikerin

Aus Richtung Mainz, Bodenheim, Nackenheim & Oppenheim kommend, der B9 folgen und die Ausfahrt Guntersblum-Nord/Ludwigshöhe nehmen.

 

Aus Richtung Worms kommend, der B9 folgen und die Ausfahrt Richtung Guntersblum-Nord/Ludwigshöhe nehmen.

 

An der ersten Ausfahrt Baugebiet Algersweg vorbei, die nächste links abfahren - Guntersblum Nord/Weinolsheim/Uelversheim -
und der Hauptstraße ca. 150 m in den Ort folgen.

 

Die Praxis befindet sich nach dem REWE auf der linken Seite, über der Apotheke im ersten Stock. Am Haus stehen Ihnen Parkmöglichkeiten
zur Verfügung. Die Türen sind während der Geschäftszeiten normalerweise geöffnet, Sie brauchen daher nicht klingeln.
Ihnen stehen ein Aufzug sowie eine behindertengerechte Toilette im Foyer zur Verfügung.

 

 

So erreichen Sie mich:

 

 Praxis für Osteopathie

 Bernadett Meyer, Heilpraktikerin (Deutschland)

 Hauptstraße 97

 67583 Guntersblum

 

Tel: 06133 50 95 27

Termine bitte nur nach telefonischer Vereinbarung.

 

 

Die berufsrechtliche Grundlage ist das Heilpraktikergesetz vom 17.02.1939, einsehbar unter www.gesetze-im-internet.de und Titelsuche "Heilpraktikergesetz"

Aufsichtsbehörde: 
Gesundheitsamt in Mainz
Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Außenstelle Mainz
Große Langgasse 29
55116 Mainz